Beiträge zum Stichwort ‘ Führungskräfte ’

Der Lebenslauf in der Personalauswahl – ein “Nichts” als Star! Ist das denn wahr?

12. März 2015 | Von

Welche Rolle spielt eigentlich der Lebenslauf in der Personalauswahl? Eine sehr große, oder? Naja, zumindest in der gängigen Praxis eigentlich aller Unternehmen. Zu Recht, werden Sie sagen. Was haben Personaler denn sonst als Erstes von einem Bewerber? Richtig. Und doch ist der Lebenslauf (und das unsägliche Anschreiben) der unglaubliche Beweis dafür, wie Tradition, Gewohnheit und

[weiterlesen …]



Skandal: Führungskraft schlägt HR … im Recruiting

24. Februar 2015 | Von

“Führungskräfte spielen eine entscheidende Rolle im Bewerbungsverfahren“ sagen 89% Prozent befragter Bewerber. Wussten Sie das schon? Also, ich bin überrascht. Nicht über die Aussage, sondern darüber, dass es für diese Erkenntnis eine Studie braucht. Ähm, wer bitte soll denn sonst im Bewerbungsprozess für den Bewerber eine Rolle spielen, wenn nicht die zukünftige Führungskraft? Interessant. Mir

[weiterlesen …]



Employer Branding? Arbeitgeberimage wird überschätzt – hier der Beweis!

7. Januar 2015 | Von
Recruiting

Employer Branding – manche Unternehmen versuchen sich ja durchaus darin. Die einen recht erfolgreich, andere eher weniger. Und manche noch gar nicht. Ist aber auch egal. Employer Branding dient zur Zeit für vieles: Für manche tatsächlich als Unterstützung im Recruiting. Für die meisten aber vor allem als ein weiteres, inhaltsleeres Buzzword, für Agenturen und Berater

[weiterlesen …]



Karrierekünstler, “feuert HR” und „freie Radikale“ – Warum wir ein Umdenken brauchen

16. September 2014 | Von
Sourcing Profi Henrik Zaborowski

Karrierekünstler – ist das nicht ein Widerspruch in sich? Ist „Karrieremachen“ eine Kunst? Wohl eher doch harte Arbeit. Nun, Kunst ist auch harte Arbeit. Aber ist selbige auch Kunst? Thomas Sattelberger fordert mehr „freie Radikale“ in den Unternehmen und rät dem Management, ¾ seiner Personaler rauszuschmeissen. Ich widerspreche – und bekomme Recht. Ich nehme HR

[weiterlesen …]



Was im Job wirklich zählt! Leseempfehlung!

17. Februar 2014 | Von

Was im Job wirklich zählt? Eine gute Frage. Ob es nun die „Alten“, die etablierten Manager sind oder die in diesem Zusammenhang gerne zitierte Generation Y, unsere Gesellschaft scheint sich immer häufiger zu fragen, ob das bekannte „höher, schneller, weiter“ in unserer Arbeitswelt noch richtig ist und Zukunft hat. Die Frage nach dem Sinn der

[weiterlesen …]



Von den “neuen” Alten, unruhigen Meistern und der Zukunft der Arbeit

13. Dezember 2013 | Von

Auch wenn die Große Koalition die Rente mit 63 beschließt: Viele “Alte” wollen noch arbeiten. Und später müssen sie sogar. Denn der Demographische Wandel zerschießt den Generationenvertrag. Kommt jetzt die “Stunde der Meister”? Und was bedeutet die Zukunft der Arbeit für die nachfolgenden Generationen? Ein Gastbeitrag von mir im blog von humaniax.



Leseempfehlung: Der Arbeitsmarkt der Zukunft – Interview mit Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky

26. November 2013 | Von

Sehr spannendes Interview auf dem Wollmilchsau Blog mit dem Zukunftsforscher Sven Gábor Jánsky. Steile Thesen, der Jánsky da verfasst. Aber für mich sehr nachvollziehbar – Tendenzen davon sehen wir heute schon. Schalten von Stellenanzeigen, um Mitarbeiter zu finden? Funktioniert bald gar nicht mehr. Hier gibt es das komplette Interview.



“Unternehmen spielen Theater” – wahre Worte von Dr. Sprenger

19. November 2013 | Von

Es ist ein Traum, der wahr wird: Klarere Worte über Employer Branding und Führung kann man kaum finden. Danke, Dr. Sprenger. Und “Danke” Torsten Reiter, der mich durch seinen blogbeitrag auf “Generationthatsy” darauf aufmerksam gemacht hat. Das ganze Interview gibt es hier auf Karriere.de. Wer die Zeit nicht hat, ein paar von mir ausgewählte klare

[weiterlesen …]



Sattelberger über die neue Macht der Mitarbeiter!

15. November 2013 | Von

Thomas Sattelberger im Interview mit der ZEIT über die Zukunft der Arbeit. Zitat “Der Mitarbeiter ist heute nicht nur ein Rollenträger, er möchte mit seiner Persönlichkeit zunehmend seine Arbeitswelt prägen.” Damit hat er wohl absolut Recht. Und die Veränderungen, die damit auf die Unternehmen zukommen, sind erheblich. Hier geht es zum kompletten Interview. Lesenswert!