Podcast-Beiträge

Buch Chris PyakDas Recruiting internationaler Fachkräfte (und Führungskräfte) könnte einige der offenen Stellen in vielen deutschen Unternehmen schließen. Wenn da nicht die Herausforderung der Sprache und Kultur wäre. Und die Vorbehalte deutscher Manager, zumindest in bislang eher regional/national aufgestellten Unternehmen. Aber selbst international agierende Konzernen tun sich mit der Integration vielfach schwer.

Chris Pyak berät internationale Fach- & Führungskräfte dabei, in Deutschland einen Job zu bekommen. Und kennt die Vorbehalte der Unternehmen - und das Unverständnis der Fachkräfte für "diese komische deutsche Mentalität". Chris hat dazu sogar ein Buch geschrieben. "How to win jobs & influence germans". Und einen sehr coolen eigenen podcast! Unbedingt reinhören!
Mit ihm sprach ich über die Hürden, aber auch über die Möglichkeiten, wie Integration gelingen kann. Am Anfang plätschert unser Gespräch etwas, zum Ende hin haut Chris aber nochmal vier grundlegende und etwas überraschende Tips raus, wie Integration gelingen kann.
Und bei der Gelegenheit: Marcus Reif schrieb gerade über einen neuen Anbieter "JobsfromGermany". Dahinter steckt u.a. niemand geringerer als Marc-Stefan Brodbeck. Die Idee: Die starke Marke "made in Germany" auch für die Positionierung und das Employer Branding von deutschen Unternehmen bei Fachkräften im Ausland zu stärken.
Also, über jobsfromgermany die Fachkräfte recruitieren und dann von Chris Pyak beraten lassen, wie Integration gelingt. Klingt nach einem Plan, oder? 😉
Viel Spaß beim Hören!

StellenanzeigenStellenanzeigen sind definitiv die Klassiker im Recruiting. Und werden, da bin ich mir sehr sicher, auch nie verschwinden. Auch wenn es mal Ansätze dazu gab.

Jetzt reden alle von der Digitalisierung und Bedeutung der Candidate Experience, aber was ich an Stellenanzeigen mehrheitlich sehe, ist dann doch ziemlich old school. Da wurde das Printformat einfach ins Internet übertragen. Und die Chancen und Möglichkeiten digitaler Formate und zielgruppenfokussierter Ansprache liegen gelassen. Dabei gibt es doch inzwischen sogar Stellenanzeigen mit eingebautem Chatbot. Darum habe ich mir einen Profi geschnappt, Serdar Yildirim Senior Key Account Manager von softgarden, und habe mit ihm über die Möglichkeiten gesprochen, die wir heute haben. Von Multiposting angefangen bis zum zielgruppengerechten Content.

Also, viel Spaß beim Hören!

Justix bot oder Mensch?In dieser Folge spreche ich mit den beiden Geschäftsführern der Justix GmbH, Moritz Delbrück und Rolf Winterscheidt über den "Faktor" Mensch in der Digitalisierung. Denn die beiden haben die Feststellung gemacht, dass auch bei digitalen Geschäftsmodellen (in diesem Fall juristische Dienstleistungen) und viel Automatisierung der Mensch in der Digitalisierung immer noch eine (die?) wesentliche Rolle spielt. Und ich finde, das sollten wir auch im Bezug auf den ganzen Hype um Künstliche Intelligenz im Recruiting hören, oder? Wer zu dem Thema mehr wissen will, dem empfehle ich auf jeden Fall nochmal meine Podcast Folge mit Sven Semet und anderen Recruitingprofis "Was kann Künstliche Intelligenz im Recruiting wirklich - wenn Mythos auf Realität trifft".

Außerdem sucht Justix gerade einen "Head of People Operations" am Standort Köln, was für meine Hörer/Leser vielleicht DIE nächste Herausforderung für 2018 sein könnte, oder?
Und die beiden haben eine klare Meinung zur Ansprachetechnik im Sourcing 😉
Das Ganze war übrigens eine Facebook Live Aktion, die allerdings technisch nicht so super funktioniert hat. Aber ich hatte parallel das Audioaufnamegerät laufen lassen. Extra für den Podcast.
Achso, wenn Ihr zwischen den Tagen nix vorhabt ... ich freue mich über Feedback zu meinem Podcast. Gerne hier auf iTunes oder natürlich auch in den Kommentaren, sozialen Netzwerken etc. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für alle, die mir schon Feedback gegeben haben. So weiß ich, ob ich mit gutem Gewissen so weitermachen kann 😉
Und jetzt viel Spaß beim Hören und gesegnete Weihnachten!
Henrik

Values ImpactDiese Folge ist ehrlich gesagt ein Experiment. Auf dem Rückweg von einem Vortrag hatte ich bei der Personalberatung Dr. Terhalle & Nagel vorbeigeschaut. Eigentlich wollte ich mit Dr. Terhalle beim Bierchen vor allem über das Thema "Teamkultur" vs. "Unternehmenskultur" philosophieren. Denn wir beide sind der Meinung, dass je größer ein Unternehmen ist, es DIE Unternehmenskultur nicht gibt. Umso relevanter ist die jeweilige Abteilungs- oder Teamkultur. Aber lässt sich diese messen? Und wo im Recruiting- oder Auswahlprozess hilft mir das Wissen um die Teamkultur weiter?

Aus diesem philosophischen Gespräch wurde dann aber doch ganz schnell eher eine Produktpräsentation des Online Werteassessment Tools "Valuesimpact" mit begleitendem Austausch 🙂 Ich habe "das Band einfach mal laufen lassen". Eine Produktpräsentation eignet sich natürlich eher für ein Video. Aber nun ja, es hat sich einfach so entwickelt. Und ich denke, es funktioniert auch so. Ich habe einfach zwischendurch erklärt, was online zu sehen ist.
 
Und da das tool kostenlos ist, will ich es Interessierten nicht vorenthalten. Darum also dieses Gespräch jetzt auch hier in meinem podcast. Lasst Euch einfach mal drauf ein.
Also, viel Spaß beim Hören!

Künstliche Intelligenz im RecruitingKünstliche Intelligenz im Recruiting wird aktuell gerne pauschal als  Heilsbringers herbeigesehnt. Nie wieder Gedanken machen, woher die Bewerber kommen und wer am besten passt. Die KI zaubert einfach magisch den "perfect match". So wollen wir es gerne glauben. Aber als Sven Semet, HR Thought Leader Watson Talent von IBM auf dem W&V Recruiting Summit 2017 (hier ein kleiner Rückblick) darüber sprach, wie KI arbeitet, wurde mir schlecht. Denn KI ist keine "künstliche", sondern eine "erweiterte" Intelligenz. Das heißt, sie muss von uns Menschen trainiert werden. Von uns Menschen lernen?? HILFE!!!!

Künstliche Intelligenz im Recruiting = Umdenken & harte Arbeit!

Das darf nicht passieren. Denn dann perfektionieren wir das, was ich HR in meinem Vortrag "Warum wir ein neues Betriebssystem im Recruiting brauchen" als Spiegel vorgehalten habe. Die Präsentation gibt es hier auf SlideshareSprich: Wir perfektionieren unsere grottenschlechte Personalauswahl und unser miserables Menschenbild auch noch!
Grund genug, endlich ein Podcast Interview mit Sven zu führen. Und weil beim W&V Recruiting Summit (und abends in der Hotel Lobby) einige Top Recruitingexperten dabei waren, habe ich die Runde gleich erweitert. Mit dabei waren Jan Kirchner, Tim Verhoeven, Michael Witt, Felix Bünting, Sven Semet und ich.
In Anbetracht der Uhrzeit und des langen Tages haben wir, finde ich, doch ein paar sehr ordentliche Gedanken zusammen bekommen. Ich konnte meine Befürchtungen deutlich reduzieren, allerdings wurde auch die „Magie“ der Künstlichen Intelligenz entzaubert. Diese 40 Minuten dürften eine der aktuell kompaktesten und operativ relevantesten Betrachtungen des Themas „Künstliche Intelliigenz im Recruiting“ sein, die es in Deutschland gibt.
Ein paar wesentliche Punkte/Erkenntnisse sind:
  • Künstliche Intelligenz ist eine lernende/erweiterte Intelligenz. Sie muss von Menschen angelernt werden.
  • Das Problem, die menschlichen Beurteilungsfehler & Fehlentscheidungen beim Anlernen der Künstlichen Intelligenz zu übertragen, ist erkannt!
  • KI kann und darf nur auf Daten zugreifen, die die jeweilige Person freiwillig zur Verfügung stellt.
  • Daten müssen in ihrem jeweiligen Kontext betrachtet werden.
  • Die Kriterien, warum eine KI einen bestimmten Bewerber als guten match vorschlägt (oder nicht), müssen jederzeit transparent und nachvollziehbar sein.
Viel Spaß beim Hören!  Und übrigens: Wenn Euch mein Podcast gefällt, schreibt doch mal eine Bewertung auf iTunes 😉 Einfach diesem link folgen, "in iTunes öffnen" klicken und bewerten. Würde mich freuen.
Herzlichen Gruß,
Henrik

ManpowerGroup RathgeberWie führt denn eigentlich die GenY? Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Wie funktionieren Candidate Personas (nicht)? Welche innovativen Ansätze verfolgt die ManpowerGroup Deutschland im eigenen Recruiting? Diese Folge ist ein Füllhorn an Themen. Wer Stephan Rathgeber kennt, den wird das nicht überraschen 😉 Der Mann ist einfach vielfältig.

Und wer mehr zum Thema "GenY in Führung" erfahren will, der kann kann sich mal diesen Artikel von Stephan und der nachfolgenden Diskussion auf XING anschauen.

Professor Dr. HossiepJe mehr diese Digitalisierung in der Arbeitswelt Einzug hält, wünschen sich alle "schnelle, einfache" Lösungen für die Personalauswahl. Aber geht das überhaupt? Was ist an der Personalauswahl so "schwierig"? Einfach mal zwei Gespräche führen und eine Entscheidung treffen scheint doch auch zu funktionieren, oder? Ok, ich gebe es zu ... es funktioniert eher nicht! Kann uns vielleicht die Künstliche Intelligenz retten? Oder was können wir tun?
Darüber habe ich eine knappe Stunde mit Prof. Dr. Hossiep gesprochen. Für mich war es ein Fest, für Euch hoffentlich auch.
Viel Spaß beim Hören!

"Human Collaboration Management" heißt das Buch von Jan C. Weilbacher, ehemals Chefredakteur des Human Resources Manager und inzwischen Berater bei HRPepper.

Und Human Collaboration Management ist für Jan auch der Schlüssel zu einer zukünftig erfolgreichen Wirtschafts- und Arbeitswelt. Jan sieht HR als treibende Kraft, diese Zusammenarbeit in den Unternehmen in Gang zu bringen.
Darüber und einiges mehr haben wir in dieser Folge gesprochen. Leider hatte Jan aufgrund kurzzeitiger technischer Probleme im Office diesmal nicht den besten WLAN Empfang, weswegen die Sprachqualität leider teilweise etwas mässig ist. Sorry dafür, aber irgendwie ist diese Digitalisierung noch nicht ganz in Deutschland angekommen 😉

Viel Spaß beim Hören!

Personalauswahl

Quelle: Von Rüdiger Hossiep & Claudia Krüger - Eigenes Werk (Originaltext: selbst erstellt), CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=29643156

Über Personalauswahl und die drei wichtigste Elemente für das Recruiting sprach Bernd Geropp in seinem Podcast "Führung auf den Punkt gebracht" mit mir im zweiten Teil unseres Interviews.

Die drei Elemente sind:
  • ehrliche Kommunikation
  • sichtbar sein
  • mit dem Bewerber telefonieren/schnell agieren
Viel Spaß beim Hören!

Active SourcingActive Sourcing ist ja in aller Munde. Gerade findet u.a. der Sourcing Summit Amsterdam statt. Nächstes Jahr gibt es übrigens auch definitiv wieder den Sourcing Summit Deutschland (SoSuDe)!! Aber mehr darf ich noch nicht verraten.

Als Bernd Geropp, Geschäftsführer Coach und erfolgreicher Podcaster mich vor Monaten für ein Interview für seinen Podcast "Führung auf den Punkt gebracht" anfragte, um mit mir über Recruiting zu reden, habe ich natürlich sofort zugesagt. Und dann haben wir auch wirklich über Recruiting und Active Sourcing gesprochen. Und beim nochmal "reinhören" musste ich feststelle: Da habe ich wirklich mal locker einige der basics der erfolgreichen Ansprache im Active Sourcing rausgehauen. Und natürlich auch das Thema Mindset angesprochen, an dem es meiner Erfahrung nach bei vielen Recruitingabteilungen noch hapert.

Wer Bernd's Podcast schon kennt, kennt vermutlich auch schon dieses Interview. Allen anderen wünsche ich viel Spaß damit. Das feedback war wirklich sehr gut damals. Ach so, es gibt übrigens zwei Folgen davon, da das ganze Interview doch sehr lang wurde. Hier kommt also die erste Hälfte. Das Ende ist dann etwas abrupt 😉

Achso, meinen Podcast können Sie natürlich auch abonnieren 🙂 Gerne direkt bei iTunes!

Viel Spaß beim Hören.

Podcast abonnieren