Wenn es stimmen würde, was die Riege an Motivationstrainern, Lebensberatern, Erfolgscoaches und sonstigen „So wirst Du Dein Bestes Ich“ Gurus so erzählt, dann müsste ich eigentlich seit Jahren mittellos unter einer Brücke campieren. Hab ich wohl irgendwie nochmal Glück gehabt. Oder hat das was mit Weihnachten zu tun? Mal sehen.

Das Leben geschieht …

und das Wesentliche wird Dir geschenkt! Das ist, je länger je mehr, meine Erfahrung und Überzeugung. So wie dieser Regenbogen, der sich mir heute morgen zeigte. Dieser Schnack der oben erwähnten Beraterriege von wegen „seines Glückes Schmied sein“, Ziele setzen, Pläne machen, Schritte gehen, konsequent dranbleiben, morgens um 5 Uhr aufstehen, meditieren, 15 Bücher im Monat lesen und so weiter … das ist (fast) alles richtig. Aber nur die halbe Wahrheit. Und ich bin der beste Beweis. 2019 ist bald Geschichte und ich habe eine Menge Geschichten erlebt. Sie hoffentlich auch!? Nur keine davon war auch nur ansatzweise geplant. Sondern hat sich entwickelt. Und ist auf mich zugekommen. Ich konnte mich quasi nicht dagegen wehren.

Ob es nun die Idee für meinen Onlinekurs „Recruitingwissen für Hiring Manager“ war. Oder die Einstellung meiner Mitarbeiterin Rebekka Tezel. Oder die Entwicklung und Umsetzung von HUMAN PLACE als neues Eventkonzept für Recruiting und Employer Branding. Nichts davon war geplant. Es wurde mir geschenkt. Und ich habe es angenommen.

 

 

So wie übrigens auch Weihnachten. Wer käme schon auf die Idee zu planen, dass Gott als Baby auf die Erde kommt? Das ist doch verrückt, oder? Niemand hat damit gerechnet, niemand hat es erwartet – und doch geschah es. Warum nochmal? Der Titus Brief (Kapitel 3, 4-5) gibt uns eine kleine Auskunft:

Als aber die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes, unseres Retters, erschien, hat er uns gerettet – nicht aufgrund von Werken der Gerechtigkeit, die wir vollbracht haben, sondern nach seinem Erbarmen …

Da haben wir es wieder: Das Wesentliche wird uns geschenkt. Von wem? Von anderen. Ob wir die Geschenke allerdings annehmen und was wir daraus machen, das ist unsere Entscheidung – und liegt an unseren Möglichkeiten. Was mich wieder zu dem philosophischen Thema des freien Willens führen könnte. Aber das führt jetzt hier zu weit. Aber wenn Sie das Thema interessiert, schauen Sie doch mal hier rein:

 

Das Leben geschieht – auch 2020

Für das neue Jahr sind schon ein paar Dinge geplant. Ganz ungewohnt für mich. Einige neue HUMAN PLACE Events (mehr dazu bald auf der Website) die Einstellung einer weiteren Mitarbeiterin, der Mietvertrag für ein kleines, feines Büros für unser Sourcing Hub in Coburg ist unterschrieben, hoffentlich kommt der internationale Roll Out meines Recruitingwissen Onlinekurses bei einem Global Player, weitere Workshops, Trainings und Vorträge zum Thema „Mensch im Recruiting“ und ….? Tja, mal sehen was noch so kommt.

Ich, nein wir, möchten uns an dieser Stelle herzlich für die gute Zusammenarbeit, alle netten Kontakte und Gespräche, alle Inspiration und Unterstützung, alle Empfehlungen und das Vertrauen, das dahinter steckt, bedanken.

Es war ein tolles Jahr und wir freuen uns auf alles, was 2020 so kommt. Vielleicht machen wir ja (wieder) was zusammen? Wir würden uns freuen.

Gesegnete Weihnachten und ein gutes Jahr 2020!

Ihre

Henrik Zaborowski und Rebekka Tezel